Monatsrückblick Februar 2022: Kraft tanken

In der Natur neue Kraft tanken.

Es ist Anfang März und Zeit für meinen zweiten Monatsrückblick. Gar nicht so einfach im Moment. In meinem ersten Monatsrückblick im Januar schrieb ich:

„Es ist doch immer wieder erstaunlich, was sich so in einem Monat alles zuträgt. Es hilft den Monat zu reflektieren, neue Einsichten und Klarheit über das Erlebte zu bekommen und gibt uns für den neuen Monat die Möglichkeit eine Korrektur unseres Weges einzuleiten. Ein Rückblick eignet sich zudem bestens, die bisherigen Erlebnisse festzuhalten und alles Erreichte und Geleistete zu dokumentieren. Wie schnell vergessen wir unsere eigenen Erfolge? Oder schlimmer, nehmen sie erst gar nicht wahr? Zeit, das ab sofort zu ändern!“

Es stimmt alles, was dort steht. Doch wie wichtig ist das alles tatsächlich, wenn sich Europa im Krieg befindet? Menschen um ihr Land kämpfen, Frauen und Kinder um ihr Leben bangen und flüchten?

Ich bin sprachlos und fühle mich mit den Geschehnissen unwohl und emotional vielleicht auch manchmal überfordert. In solchen Situationen versuche ich mich auf mich zu fokussieren und suche die Stille in mir und in der Natur, um meinen Weg zu finden. Einen Weg, alles zu verarbeiten. Einen Weg, damit umzugehen

Deswegen will ich trotz oder gerade wegen alle dem meinen Monatsrückblick schreiben und meinen Blick auf das Positive lenken.

Webseite und Blogartikel – Der Aufbau geht weiter

Ich arbeite jeden Tag, wenn auch manchmal nur mal ein bisschen, an meinem Blog, an der Recherche zu Fachartikeln, an der Webseite, an Bildern zum Veröffentlichen und so weiter.

 

Meine ersten Fachartikel sind im Februar online gegangen!

Durch den Rahmen, den Judith in „The Content Society“ uns bietet, lernen wir Artikelformate und ihre Wichtigkeit kennen. Im Februar standen eine Anleitung und „Was ist“-Artikel auf dem Programm, die ich gerne umgesetzt habe. Daher habe ich also die ersten beiden Fachartikel in den genannten Formaten geschrieben und veröffentlicht:

 

Insgesamt sind 5 Blogartikel im Februar online gegangen!

Damit ist schon fast alles gesagt. 🙂 Nach 2 veröffentlichten Blogartikeln im Januar, habe ich eine riesige Veröffentlichungsrate zu verzeichnen. In Anbetracht dessen, dass ich im Januar gestartet bin, die technischen Voraussetzungen erst schaffen musste und das Schreiben in meiner Freizeit mache, ist das nachvollziehbar und genial zugleich! Ich freue mich über jeden Artikel, der online geht!

In chronologischer Reihenfolge findest du auf meinem Blog die folgenden im Februar 2022 veröffentlichten Blogartikel:

06.02.2022: Monatsrückblick Januar 2022: Neues Jahr – Auf zu neuen Wegen!

11.02.2022: Ziel 2022: Jeden Monat 1 Buch – Januar

12.02.2022: Mein 12 von 12 im Februar… stand ganz unter dem Buchstaben „S“

20.02.2022: Wie finde ich einen geeigneten Steuerberater? So geht’s!

25.02.2022: Was ist Geo-Arbitrage? 

 

Was sonst noch los war

Einige Punkte wiederholen sich einfach und nach der Januar-Aufzählung könnte ich hier das ein oder andere wieder reinkopieren…

  • Die stressigste Zeit des Jahres – To Be Continued: Nach dem Jahresabschluss ist vor der Steuererklärung. Hier sind wir gut durchgekommen und haben die Frist eingehalten.
  • Eines meiner Ziele 2022 ist jeden Monat mindestens ein Buch zu lesen. Im Februar habe ich 1,5 geschafft. 🙂 Schaue einfach mal in meinem Blogartikel rein um zu erfahren, welches Buch es komplett geschafft hat und welches noch gelesen wird: Ziel 2022: Jeden Monat 1 Buch – Februar
    Ergänzend möchte ich erwähnen, dass ich am letzten Sonntag im Februar im echten Biergarten-Stil mit Decke, aber draußen in der Sonne, auf der Terrasse saß, Kaffee getrunken und gelesen habe.
  • Ich habe auch wieder einige neue Ideen für weitere Blogartikel und sie sind mehr oder weniger bereits in der Pipeline für die Fertigstellung.
    (Spoiler: Vielleicht in Vorbereitung für die Blockdekade. Was das ist erfährst du im März 2022.)
  • Ich brauche neuerdings ja mehr Fotos für meine Blogartikel. Interessant, dass dabei der Blick nochmal Dinge ganz anders wahrnimmt und ich plötzlich „Motive“ entdecke, die vorher nie erkannt oder infrage gekommen wären: Frühlingsblüher im Morgentau, PC-Bildschirm, Monopoly, Atlas, Scrabble und noch ganz andere Dinge.
    Vor allem muss ich mich auch erst an das Fotografieren selbst als auch an die Art der Bilder herantasten. Übrigens dauert das manchmal länger als der eigentlich Blogartikel. 🙂 Zumindest noch!
  • Bewegung draußen ist für mich immer wieder wichtig. So beruhigend. So erdend. So wohltuend. Jetzt im Frühling auch hin und wieder mal mit Mülltüte in der Hand.
    Dieser „Raus in die Natur“-Part wird auch in den nächsten Monaten bestimmt wieder hier am Ende stehen und einen festen Platz erhalten.  🙂
Der letzte Sonntag im Februar – draußen in der Sonne.

Was steht im März an

  • Weiter an meiner Webseite arbeiten (die ist bestimmt nie wirklich fertig 😉 )
  • Newsletter: Dank Wochenend-Workshop mit „The Content Society“ sollen erst die Technik und dann der Inhalt zusammen erarbeitet werden. Am Ende des Wochenendes: Ein fertiger Newsletter.
  • SEO verstehen, vertiefen und üben, üben, üben
  • CANVA erlernen und die Fotomotive künftig in Szene setzen
  • weiter brav WordPress erlernen
  • Veröffentlichungen auf Social Media regelmäßig posten
  • Urlaub!

 

Diesen Monatsrückblick möchte ich mit einem Zitat beenden, das Martin Luther zugeschrieben wird:

Das Zitat spricht für sich: Ein Baum steht für das Leben und für die Hoffnung.

 

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Rückblick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner