Mein 12 von 12 im Mai: Carpe Diem!

Huch?! Heute ist ja schon wieder 12 von 12!

Trotz des vollen Programmes habe ich noch rechtzeitig am Morgen dran gedacht und fleißig Bilder geknipst, um euch mit in meinen heutigen Tag zu nehmen. Denn ohne Frage nehme ich auch heute wieder an der Blogger-Tradition teil, die von Caro von Draußen nur Kännchen gehegt und gepflegt wird.

Am Schluss habe ich gerade doch nochmal die Überschrift angepasst. Warum? Seid gespannt auf meine 12 Bilder des Tages…

Der Start in den Tag ohne heißes Wasser geht für mich nicht. Auch im Frühjahr und Sommer gibt es heißes Wasser – ohne Geschmack. Das tut einfach gut.
Wie man sieht habe ich heute auch wieder einen Test gemacht, was schon zur Routine gehört, wenn es ins Büro geht. Sicher ist sicher. Gerade in unsicheren Zeiten helfen uns Routinen und kleine Sachen nicht innerlich ins Chaos zu rutschen.

Doch bevor ich mich ins Auto setze, ist noch mein Erfolgsjournal dran. Jeden Tag mindestens 5 Dinge aufschreiben, die mir am Tag davor gut gelungen sind, und setze mir selbst einen Impuls auf Aufgaben für den bevorstehenden Tag. Ich habe gelernt, dass dieses Journal den positiven Fokus auf mich, meine Ziele und meine Erfolge schärft und die negativen Dinge nicht in den Vordergrund rücken.

Das Büro im Wald – Der Weg dahin ist mit Vorsicht zu fahren. Hier hüpfen auch schon mal Eichhörnchen oder andere Waldbewohner über die Fahrbahn. Es ist alles so schön grün im Frühjahr und Sommer. Herrlich.

Eine süße Überraschung: Die nicht mehr ganz so neue Kollegin hat Einstand ausgegeben. Heute war ihre Chance groß, dass viele Kollegen vor Ort anzutreffen sind. Denn ihre Vorgängerin wird heute offiziell in den Ruhestand verabschiedet.
An das volle Büro muss ich mich auch erstmal wieder gewöhnen… Telefonate, Unterhaltungen, das „Hin und Her“-Gehen. Ungewohnt ist es im Großraumbüro auf einmal wieder.

In der Mittagspause habe ich das Wetter und die Ruhe an der frischen Luft genutzt und genossen. Ein paar bunte Impressionen auf meiner kleinen Runde auf dem Betriebsgelände. Ein bisschen wie Urlaub… kein Wunder, war der Standort mal ein Luftkurort der Deutschen Bahn.

In der letzten Woche waren Betriebsratswahlen – hier sehen wir noch einen kleinen Rest der Wahlkampagne.

In voller Blüte stehen die Sträucher und verströmen ihren einzigartigen Frühlingsduft. Herrlich. Schade, dass es keine Bilder mit Audio- und Duftfunktion gibt, denn die Vögel zwitscherten fröhlich im Hintergrund.

Ist das nicht ein schönes, buntes Bild? Heute Morgen haben wir von der Abteilung erstmal noch ein Gruppenfoto für das Abschiedsgeschenk der Kollegin gemacht. Genau hier. Perfekt, oder? 🙂

Die Verabschiedung am Nachmittag: Natürlich gab es Blumen, ein paar Reden, Anekdoten und viele Kollegen aus anderen Abteilungen, die es sich nicht haben nehmen lassen „Adieu“ zu sagen.

Eine Feier nach 2 Jahren Corona war wirklich mal wieder schön. Insbesondere so viele Gesichter – gerade auch aus anderen Abteilungen – ohne Bildschirm, sondern live und in Farbe, zu sehen. Ein gelungener Nachmittag mit viel Sonne und Lachen!

Unsere Abteilung hat natürlich bis zum Schluss „ausgehalten“ und wir sind zusammen als letztes gegangen. Das Parkhaus beherbergte nur noch einzelne Autos. Diese Atmosphäre war eindeutig eine entspanntere als im Winter zu unserer Hochphase, wenn man so lange arbeiten muss und dann als Letztes geht.

 

„Sweet Home Alabama“ klingt es aus dem Radio. Wie passend auf dem Heimweg!

Da läuft um die Uhrzeit heute nicht mehr viel, wenn ich zu Hause ankomme. Aber das ist vollkommen ok. 🙂 Schön war’s! Den Tag und die einzelnen Momente genossen. So soll es sein! Und so kommt es ins Erfolgsjournal für den 12. Mai 2022 rein.

Carpe Diem!

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Rückblick

2 Kommentare

  1. Hallo Bettina,

    vielen Dank für den sympathischen Einblick. Die Idee, ein Erfolgsjournal zu führen finde ich fantastisch. Und für euch und die Kollegin freut es mich, dass sie einen traditionellen Abschied feiern konnte. 🙌💖🙌

    Viele Grüße und einen guten Start ins Wochenende !

    Sonja

    1. Hallo Sonja,
      vielen Dank für Deine lieben Worte. 🙂 Vielleicht hast Du ja auch Lust ein Journal zu führen und Deine Erfolge und positiven Erlebnisse zu notieren. Es macht was mit einem. Schreib mir gern Deine Erfahrung, wenn Du es umsetzt.
      Tatsächlich war es ein gelungener Abschied und es freut mich auch sehr für die Kollegin. Gingen in den letzten 2 Jahren einige in den Ruhestand, ohne wirkliche Verabschiedung. Das ist einfach schade für alle.

      Ein schönes Wochenende wünsche ich Dir,
      Bettina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner